CAMILL LEBERER

"Seit den 80er Jahren ist Camill Leberer mit seinem eigenwilligen Werk hervorgetreten, das – durchweg aus den spröden Materialien Glas und Stahl – die Skulptur ins malerische öffnet und die Malerei an die Grenze des Skulpturalen führt. Die Härte der Werkstoffe verflüchtigt sich darin durch die schwebende Transparenz der Farben, undurchdringliche Metalloberflächen verwandeln sich durch die kreisenden Spuren der Schleifscheibe in Lichträume, die sich mit jedem Standortwechsel verschieben."
(aus dem Katalog zu den Ausstellungen in der Kunsthalle Karlsruhe u. im Sprengel Museum Hannover)